#benimmdich: Eine Social Media Art Oper

von Anne Aschenbrenner //

tumblr_oak7jbWiz71vz3h9go1_1280

Foto: Lisi Perner

Im Sommer 2015 fanden die Musiktheatertage Wien, ein Festival für zeitgenössisches Musiktheater, zum ersten Mal statt. Gemeinsam mit Doris Trinker und den beiden Festival-Leitern Thomas Desi und Georg Steker habe ich begonnen, eine Art Kommunikationsstrategie zu entwickeln. Social Media wurde dabei als wesentlicher Bestandteil mitgedacht. Heuer haben wir entschieden, noch einen Schritt weiter zu gehen: Social Media ist auch Teil einer der insgesamt sieben Produktionen, die beim Festival, das von 30. August bis 11. September in Wien gezeigt werden. Der erste Akt der  SMART (Social Media Art)-Oper – Thema ist Benehmen im öffentlichen Raum – soll ausschließlich im Netz stattfinden.

Das Projekt

Angelaufen ist dieser erste Akt, den wir Kulturfritzen begleiten und dirigieren, mit Anfang Juli. Follower wurden eingeladen, „Handlungsanweisungen im öffentlichen Raum”, zum Beispiel Gebots- und Verbotsschilder, Anweisungen, Aufschriften, Logos etc. und damit verbundene Erlebnisse und Vorgänge oder Beobachtungen zu dokumentieren. Die Beiträge der Community werden auf einem Tumblr-Blog  gesammelt und in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #benimmdich gebündelt. An unterschiedlichsten Orten kann man so unterschiedlichste #benimmdichs entdecken:

tumblr_oa91456Cub1vz3h9go1_1280

Foto: Lisi Perner

#benimmdich Müll und Schutt bitte erst wieder ab … // Für Euch, liebe @kulturfritzen & @musiktheatertagewien.

A post shared by Wibke Ladwig (@sinnundverstand) on

#benimmdich en #france #travelgram #sign #onmyway #vacances #pyrenees

A post shared by Anke von Heyl (@kulturtussi) on

 

Aus der Fülle an -Beiträgen wird Thomas Desi eine Partitur erstellen, die in eine App fließt.  Der zweite Akt SMARTOPER ist der Download dieser iOS/Android-App. Mit ihr wird die reale, etwa einstündige Performance im WERK X als „dritter Akt“ der SMARTOPER via Smartphone komponiert, dirigiert und inszeniert. Aus Followern werden Teilnehmer_innen, aus dem Virtuellen wird wieder reales Handeln und Gemeinsamkeit.

#benimmdich!

tumblr_oak8vsa7Gr1vz3h9go1_1280

Foto: Lisi Perner

Überall wird uns gesagt, wir sollen uns “benehmen”. Dieses “Benimm dich!” als Aufforderung, wie es Eltern ihren Kindern beibringen (oder versuchen) ist ein Teil jenes “Wertekanons”, der so schwierig zu verallgemeinern ist, der uns aber untergründig als fester Bestandteil europäischer bzw. “westlicher” Kultur geprägt hat und immer noch prägt. Die Sozialgeschichte und Kulturgeschichte zeigt, welchem Wandel solche Benimm-Regeln unterliegen.

So möchten wir abbilden, welche oft auch skurrilen, absurden, witzigen, peinlichen Vorschriften, Gebote und Verbote uns nicht nur umgeben, sondern unser Leben bestimmen (wollen). Diese Beiträge sollen durchaus eine große Bandbreite haben, die von jenem “Das tut man doch nicht” oder “Du sollst das und das tun” bis zur gesetzlichen oder oft auch pseudo-gesetzlichen Regelung und zu individuellen Regelungsversuchen reicht.

Läuft bei dir!

Die App ist mittlerweile fertig programmiert und ich konnte sie schon in Grundzügen testen. Ich möchte an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten – Peter Koger und ich hatten jedoch beim Probelauf schon richtig viel Spaß!

Unzählige Tweets, Insta- und Tumblrfotos wurden schon von Euch hochgeladen; Lisi Perner hat uns sogar eine ganze Sammlung von #benimmdich–Anweisungen von mehreren Kontinenten zu Verfügung gestellt.Vielen Dank Euch allen dafür.

Wir sammeln auch noch weiterhin – und freuen uns auch über Eure Gedanken und kurze Geschichten zum Thema.

Unter allen Einträgen, die auf Instagram oder Twitter mit #benimmdich getaggt werden oder auf dem Blog hochgeladen werden, verlosen wir ein Festival-Shirt mit der Aufschrift: „EINE ART SCHICKERIA“. Wir freuen uns auf Euch – im Netz und auch bei der Performance bei Musiktheatertage Wien! Übrigens: für die SMARTOPER wie auch für alle anderen Vorstellungen gilt heuer: Pay As You Want!

SMARTOPER

Thomas Desi:  Konzept und künstlerische Leitung
Peter Koger: Konzept und technische Realisierung
Anne Aschenbrenner, Kulturfritzen : Social Media Kampagne
Roman M. Müller: künstlerische Mitarbeit
Eine Produktion der MUSIKTHEATERTAGE WIEN
mit Förderung der MA 7 Medienkunst

Termine (nur nach Voranmeldung unter Smart@eineartoper.at)

  • Sa, 3. September, 17:30 (Premiere)
  • Sa, 10. September 18:00
  • So, 11. September 17:00

//

Advertisements

2 Antworten zu “#benimmdich: Eine Social Media Art Oper

  1. Pingback: Drei Städte, drei Blogs - eine #kulttrip-Trilogie (Wien) » KULTUR - MUSEUM - TALK·

  2. Pingback: SMARTOPER – Versuch einer kritischen Nachlese |·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s